WIE BEATE UND MARTIN NIMSKY ZUSAMMEN DEN AUSDRUCK “INTRINSISCHE KOMPETENZ” ERFANDEN

EINE LOVE STORY

“Wie gefallen dir folgende vier Worte: Beate und Martin Nimsky?” – Im Telefonhörer ist es auf einmal auffallend still, dafür ist umso deutlicher das Knistern in der Leitung zu vernehmen. Dann kommt die Frage: “Ist das ein Heiratsantrag?” Und daraufhin die Antwort: “Nein, den mache ich nicht am Telefon.”

Man könnte sich jetzt fragen, wer da wen angerufen hat, warum der weibliche Vorname zu Beginn genannt wird, ob es später zu einem echten Heiratsantrag kam, und von wem er gemacht wurde.

Was wird also dafür benötigt, dass sich die ganze Kraft von Mensch und Unternehmen entwickelt?

Über Jahrzehnte der Arbeit mit Menschen fanden wir beide heraus, dass ein Schlüssel darin liegt, individuelle – intrinsische – Fähigkeiten zu entdecken, zu entwickeln, und gleichzeitig mit den Anforderungen abzugleichen, die von außen – extrinsisch – an uns herangetragen werden. In dieser Fähigkeit des Abgleichs zwischen Innen und Außen liegt die Kompetenz, die wir anstreben.

Eigene Gedanken, Einstellungen, Fähigkeiten, werden dabei ständig neu erprobt und in Bezug gebracht mit den Aufgaben und den anderen Menschen, die das Leben und der Beruf an uns heranträgt. Es geht dabei um Bewegung, Veränderung, künftige, manchmal unberechenbare Entwicklungen und gleichzeitig innere Sicherheit, Zentrierung und motivierende Ausstrahlung.

Wer sich selbst kennt, aus seinen eigenen, intrinsischen Fähigkeiten schöpft und gleichzeitig seine Aufgaben und Umstände konstruktiv bewältigt und auch den Raum besitzt, sein Leben zu genießen, hat ein hohes Bewusstsein und eine spezielle Lebensqualität erworben.

Dieses Bewusstsein, diese Wahrnehmungsfähigkeit und diese Lebensqualität nennen wir intrinsische Kompetenz. Sie kann von jedem Menschen erworben werden. Es ist eine Love-Story mit sich selbst, mit anderen, mit der ganzen Umgebung.

Man könnte sich jetzt fragen, wer da wen angerufen hat, warum der weibliche Vorname zu Beginn genannt wird, ob es später zu einem echten Heiratsantrag kam, und von wem er gemacht wurde. “Gegensätze ziehen sich an.” Oder passt hier besser: “Gleich und gleich gesellt sich gern?”

Was zählt bei dieser sowohl privaten als auch geschäftlichen “Fusion” von zwei starken, selbst-ständigen Beratern, Trainern und Begleitern von Menschen war und ist der gemeinsame Nenner:

Beate hat ihre Wurzeln im Business Bereich mit strategischen Ansätzen, die ein ganzes Unternehmen erfassen und Martin ist fokussiert auf Gesprächs- und Bewusstseinstechniken mit einzelnen Menschen und Gruppen. Unsere Gemeinsamkeit besteht in der Absicht, das innere Potenzial jedes Einzelnen zu entwickeln, das eine große Bereicherung für ihn selbst und für jedes Unternehmen mit sich bringt. Gemeinsam ist auch unsere Haltung, dass jeder viel mehr aus sich und seinem Unternehmen machen kann, als er möglicherweise selbst erkennt.

BEATE NIMSKY

Haben Sie Lust auf Veränderung? Sind Sie bereit, Neues aus zu probieren?

Im Alter von 20 Jahren hatte ich den ersten Job, der für mich die erste wirkliche berufliche Herausforderung darstellte: Die Führung eines Teams als technische Einsatzleiterin. Meine technischen Kenntnisse bezogen auf die Produkte waren gleich Null. Noch nie hatte ich in einem Team gearbeitet und erst recht hatte ich keine Ahnung davon, wie man Mitarbeiter effizient einsetzt oder Abläufe konkret plant.

Führung war für mich ein unbekannter Begriff. Zusätzlich sollte ich, ohne irgendeine kommunikative Ausbildung genossen zu haben, die Fähigkeit entwickeln, wie man mit verärgerten Kunden umgeht oder wie man die Techniker motiviert, auch ungeplante Einsätze zu machen. Ich kam auf allen Gebieten immer wieder an meine Grenzen, doch irgendwie habe ich das vor allem mit meiner Intuition gemeistert.

Ohne, dass ich jemals dazu wirklich Feedback bekommen hätte, wurde ich dennoch immer weiter in diesem Unternehmen mit höheren Positionen betraut. Also hatte ich wohl einiges ganz gut gemacht. Auch als ich die Vorgesetzte der Textverarbeitungsabteilung mit einem Team von 28 Frauen wurde, bekam ich lediglich die fachliche Ausbildung, jedoch keine Führungsausbildung. Ich traf auf Neid, Eifersucht und emotionale Ausbrüche. Ich spürte, wo welche Übertreibungen stattfanden und achtete darauf, mich darin nicht verstricken zu lassen. Wo es möglich war, begann ich zu schlichten oder konkrete Zielgespräche zu führen, um so die Stimmung wiederaufzubauen.

Auch in den folgenden Positionen oder Funktionen war es so. Jeder Job brachte eine Veränderung, ob es das Produkt, die Inhalte der Tätigkeit oder gar ein ganz anderes Umfeld war. Es stellten sich immer die gewünschten Erfolge ein. Nie gab es jedoch seitens der Vorgesetzten konkretes Feedback. Als ich auf Empfehlung eines Headhunters in einem anderen Unternehmen ein Vertriebs-Team, das vom Umsatz her Schlusslicht in Deutschland war, und es mit 35 % Umsatzsteigerung innerhalb eines Jahres auf Platz zwei brachte, fragte mich mein Chef: Wie machen Sie das eigentlich? So richtig konnte ich ihm das nicht beantworten.

Das gab mir jedoch den Anstoß, jetzt bereits im Alter von 32 Jahren, zu beginnen, in Führungsliteratur zu stöbern und nach bekannten Führungspersönlichkeiten zu sehen. Durch Persönlichkeits- und Leadership-Seminare, die ich mir gönnte und selbst bezahlte, erkannte ich im Nachhinein, was ich früher intuitiv richtiggemacht hatte und warum es funktionierte. Ich hatte damit begonnen, durch intensive Kommunikation und viele gemeinsame Teamveranstaltungen eine neue Kultur zu gestalten. Heute kann ich deshalb sowohl aus Erfahrung, als auch aus der Intuition und zusätzlich aus meinem Wissen heraus anderen Menschen vermitteln, wie Führung funktioniert und wie sie erfolgreich werden.

Sie sehen, Veränderung begleitet mich mein ganzes Leben. In den vergangenen 30 Jahren habe ich selbst mehr als 500 Tage Fortbildung genossen. Ja, das ist eine meiner Passionen, mich selbst zu entwickeln, um anderen in ihrer Entwicklung noch hilfreicher zur Seite stehen zu können.

Ein für mich wichtiger Aspekt ist die Entwicklung einer wertschätzenden Unternehmenskultur mit den unterschiedlichsten Ansätzen – je nachdem wo Ihr Unternehmen geradesteht. Unternehmer und Führungskräfte kommen dabei in den Genuss einer individuellen Persönlichkeitsentwicklung, denn eine Kultur nachhaltig zu verändern, beginnt bei den Führungskräften und einer nachhaltigen Veränderung ihrer inneren Haltung. Durch Impulse mit wissenschaftlichem Hintergrund der Neurobiologie, dem aktiven Einsatz der geistigen Gesetzmäßigkeiten, Reflexionen, Wissen und Erfahrungen trage ich dazu bei, dass Fähigkeiten und Kompetenzen erkannt und erweitert werden. Bestehende Hürden können mittels diesem anwendbarem Wissen besser gemeistert, Konflikte gelöst und dauerhafte Erfolge generiert werden.

Die Fähigkeit, komplexe Themen und Situationen zu erfassen, diese aufzubereiten, zu moderieren und Menschen einzuladen, andere Sichtweisen einzunehmen, sehe ich als eine meiner Stärken. Dies bedeutet, dass Ihre Situation und oftmals entstandene Verwicklungen transparent und klar aufgearbeitet und einer Lösung zugeführt werden können.

Ich verstehe mich als Katalysator für Veränderung und als Impulsgeberin für noch nicht erdachte Möglichkeiten. Ich habe die Überzeugung, dass durch wertschätzende und wohlwollende Führung ein Klima geschaffen werden kann, indem Entwicklung, Kreativität und Leistungsbereitschaft wächst und dies ökonomische Erfolge nach sich zieht.

Seit mehr als 25 Jahren begleite ich Unternehmen mit unterschiedlichsten Methoden zur Potenzial- und Kompetenzerkennung ihrer Führungskräfte, moderiere individuelle Strategie- und Visionsworkshops und wirke unterstützend bei der Umsetzung neuer Erkenntnisse, Leitlinien und Vorhaben.

Video: Deutschlands Unternehmer

MARTIN NIMSKY

Scharf beobachten, Fehler erkennen und beseitigen.

Als kreativer Coach begleite ich emotionale und geistige Wachstums-Prozesse. Ich trage dazu bei, dass Frauen und Männer sich lösen, Herausforderungen erkennen, diese bewältigen, dadurch vorankommen und sich gut fühlen, richtig gut.

Wie Coaching abläuft, sehen Sie in der Rubrik Coaching

Persönlich bin ich seit 66 Jahren außer an wenigen Tagen immer gesund. Die aktuell zunehmenden Spannungen und Unsicherheiten in der Welt erlebe ich als große Herausforderung zur Transformation im Großen und Kleinen. Bewegung ist mein Leben, in der Stille und in der Musik finde ich Kraft. Seit über 15 Jahren erlebe ich eine zunehmend erfüllende Beziehung zu meiner Frau Beate Nimsky.

Ich bin Experte für Entspannung, Selbstentwicklung und Anhebung des Energieniveaus; für die weibliche Psyche und Beziehungen, Empfindungen, Gefühle und Emotionen.

Meine Stärken sehe ich im einfühlsamen und tiefen Verstehen menschlicher Problematiken und Spannungssituationen, und im heilsamen Umgang damit. Ich bin überzeugt, dass Wünsche erfüllt und Ziele erreicht werden, indem wir uns innerlich klären, freimachen und effektiv darauf einstellen.

Seit 40 Jahren begleite ich Menschen mit verschiedenen Gesprächs- Körper- und Bewusstseins­techniken. Welches Vorgehen wir gemeinsam wählen, ergibt sich meist im kostenlosen Vorgespräch.

Video: Deutscher Trainingspreis

Rufen Sie uns an: 07266 – 915390
Oder senden Sie uns ein E-Mail: institut@nimsky.de